Die Siedler Online – Mich hat es wieder erwischt

Eigentlich bin ich ja kein Zocker. Counter Strike und Co hatte ich in der Vergangenheit zwar mal angespielt, aber irgendwie habe ich doch relativ schnell wieder das Interesse verloren. Ganz anders war es vor Jahren bei dem Spiel “Die Siedler” von Blue Byte. Dieses Spiel hatte mich damals wirklich recht schnell in seinen Bann gezogen. Das Aufbauen von einem einzigen Siedler bis hin zu ganze Zivilisationen hat mich stundenlang begeistert. Ja das war vor vielen vielen Jahren.

Jetzt habe ich letzte Woche durch Zufall entdeckt, dass dieses geniale Spiel inzwischen als kostenloses Online-Spiel von Blue Byte angeboten wird. Als ich das gelesen habe, wurden gleich wieder manche Erinnerungen hervorgerufen und ich habe mich sofort kostenlos registriert. Und was soll ich sagen, es hat mich wieder voll erwischt. Seit der Anmeldung bin ich wieder jeden Tag am Siedler zocken und es hat den Suchtfaktor nicht verloren. Aber um was geht es in diesem Spiel genauer?

Das Ziel ist es, eine kleine Siedlung aufzubauen, die Felder zu bewirtschaften und das eigene Dorf nach und nach zu Ruhm und Wohlstand zu führen. Schön ist auch, dass der Spielaufbau sehr übersichtlich ist. Sobald man sich angemeldet hast, kann es auch schon losgehen. Das Spielmenü ist sehr einfach und selbsterklärend, und man findet sich sehr schnell zurecht. Links oben befindet sich neben der eigenen Spielerfigur die Anzeige, auf welchem Level (im Spiel Quest genannt) man sich gerade befindet. Ebenso wird in diesem Menü auch angezeigt, wie viele Erfahrungspunkte man bereits hat und mit welcher Erfahrung man in das nächste Level aufsteigt. Am Anfang des Spiel wird der User dabei in einer Art Tutorial in das Spiel eingeführt. Es wird erklärt, wie man diverse Dinge wie Gebäude oder Felder anbaut, erntet und wie man sein Geld in dem Spiel verdient. Nach und nach werden einem dabei alle wichtigen Grundlagen des Spiels beigebracht.

Die Menüleiste selbst am oberen Bildschirmrand bietet ebenfalls einen Überblick über die wichtigsten Funktionen. Hier sieht man, wie viele Siedler sich gerade im eigenen Dorf befinden und wie viele Siedler davon beschäftigt sind. Der nächste Punkt in der Menüleiste zeigt einem die noch offenen Baugenehmigungen an, mit denen es erlaubt ist Gebäude zu bauen. Bei den nächsten Symbolen werden alle Rohstoffe, die man im Spiel hat wie z.B. Werkzeuge, Münzen, Nadelholzbretter, Laubholzbretter, Steine oder Marmor aufgelistet. Durch das nächste Symbol wird angezeigt, wie viel Edelsteine (Online Premiumwährung) man besitzt. Diese könnte man auf Bedarf kaufen und erhält dafür Vorteile im Spiel.

Bei Siedler Online lebt man nicht  nur davon Rohstoffe abzubauen, sondern auch vom Bau diverser Gebäude. Willst man sein Gebiet erweitern, musst man Räuberlager bekämpfen, wozu bewaffnete Siedler notwendig sind. Sobald man die Welt erkundet hat, kann man mit anderen Spielern in Kontakt treten um zu handeln oder sie auch zu bekämpfen. Der Chat und das Nachrichtensystem ermöglicht die Kommunikation mit anderen Spielern.

Wen man gerne Strategie- und oder Aufbauspiele spielt, ist man bei Siedler Online genau richtig. Erst recht Leute, die Früher schon Siedler gerne gespielt haben, werden mit dieser Online-Variante ihre Freude haben.


Über JohnDoe

Hallo ich bin Sascha und komme aus dem schönen Bayern. Im Januar 2010 wurde dev0blog.de gegründet. Erst auf einem Freespace und später dann auf einem ordentlichen Webspace. Seitdem schreibe ich hier über alles was mich so interessiert: Linux, Android, OpenSource, Internet, Datenschutz und andere technische Spielereien.