Antwort von Apple

Nachdem ich doch angeblich im Apple Store was bestellt hatte, habe ich wie hier beschrieben Kontakt zu Apple aufgenommen. Nun bekam ich Antwort von Apple:

Sehr geehrter Herr S. ,

mein Name ist Svenja G. . Ich werde mich um Ihren Fall kümmern 
und Ihnen dabei mit meinem Wissen so gut es geht zur Seite stehen.
Zunächst möchte ich mich allerdings bei Ihnen für die verspätete
Antwort auf Ihre Anfrage entschuldigen. Das iTunes Store Support
Team erhält zur Zeit außergewöhnlich viele Anfragen. Leider kommt
es deshalb zu einer verzögerten Bearbeitung. Wir arbeiten aber daran,
schnellstmöglich wieder auf einem aktuellen
Bearbeitungsstand zu sein.
Wenn ich Sie richtig verstehe, wurden
Fremdeinkäufe auf Ihrem Account getätigt.

Es tut mir sehr leid, dass Sie solch negative Erfahrungen in Bezug
auf Missbrauch Ihres Accounts machen mussten.

Ich kann verstehen, dass Dies sehr frustrierend und ärgerlich für
Sie ist.

Ich habe natürlich umgehend alle mir möglichen Schritte zum Schutze
ihres Accounts eingeleitet und diesen zunächst einmal deaktiviert,
um weitere Einkäufe zu verhindern.

Ich habe Ihr Anliegen geprüft und konnte feststellen, dass die
Fremdeinkäufe nicht von Ihrem Account bezahlt worden sind.

Das heisst es entstehen Ihnen hier keine finanziellen Verluste.

Wenn Sie Ihren iTunes Store-Account wieder aktivieren möchten,
antworten Sie bitte auf diese E-Mail.

Falls Sie weitere Fragen haben, scheuen Sie sich nicht, mich erneut
zu kontaktieren.

Gern stehe ich Ihnen für weitere Fragen und Wünsche zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag und ein guten Rutsch ins neue
Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

....

So wie es aussieht, wurde von meinem Konto doch nichts gekauft. Heute kam auch meine Kreditkartenabrechnung und auf dieser wurde auch nichts von Apple abgebucht. Anscheinend habe ich noch einmal Glück gehabt.

Zwar wurde mein iTunes Account gesperrt, aber so wie es aussieht, kann ich diesen leider nicht löschen. Das finde ich ziemlich schade.

Vielleicht sollte Apple auch was bezüglich der Sicherheit im Apple Store unternehmen. Da dies ja anscheinend öfters vorkommt, dass unbefugte von irgendwelchen Accounts unrechtmäßig was bestellen, kann es bei Apple ja nicht mit der Sicherheit hoch her sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

Über JohnDoe

Hallo ich bin Sascha und komme aus dem schönen Bayern. Im Januar 2010 wurde dev0blog.de gegründet. Erst auf einem Freespace und später dann auf einem ordentlichen Webspace. Seitdem schreibe ich hier über alles was mich so interessiert: Linux, Android, OpenSource, Internet, Datenschutz und andere technische Spielereien.